Philosophie

 

Ich verfolge in meinem Unterricht einen ganzheitlichen Ansatz und betrachte den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele in seiner Umwelt. Für mich heisst Ganzheitlichkeit auch, dass wir achtsam mit uns selbst und unserem Interaktionspartner Pferd umgehen und seine natürlichen Bedürfnisse und Verhaltensweisen berücksichtigen.

Ich unterrichte nicht nur das Reiten an sich, sondern möchte alle Aspekte des Umgangs mit dem Pferd vermitteln. Dazu gehören auch theoretische Inhalte, Körperarbeit für Pferd und Reiter, sowie Bodenarbeit mit dem Pferd.

 

Meine heutige Arbeit ist geprägt von verschiedenen Lehrern, Begegnungen und Erfahrungen.

Bei meinem Unterricht orientiere ich mich an den folgenden Methoden:

 

Centered Riding® (Reiten aus der Körpermitte)

Es wurde von Sally Swift entwickelt und ist ein neuer Weg, die klassischen Prinzipien des Reitens mit Hilfe von Körperwahrnehmung, "Zentrieren" und inneren Bildern besser umzusetzen.

 

TTEAM und TTOUCH nach Linda Tellington

Ich arbeite auch mit Elemente aus der Bodenarbeit und der Körperarbeit nach Linda Tellington-Jones.

 

Daneben fließen auch Elemente aus der „Freiheitsdressur nach Nik Mutwyler“ in meine Arbeit ein.